Was sagt Team enviaM zur Lipsia-e-motion

Drei der 66 Fahrzeuge, die bei der Lipsia-e-motion 2014 angetreten sind, stammten aus dem Fuhrpark der enviaM. Mit dabei war auch Claudia Anke, die im Blog der enviaM-Gruppe über die Tour und Ihre Erfahrungen berichtet.

Leipzig war am Pfingstwochenende voll, sehr voll. Wave-Gotik-Treffen, Stadtfest und die Auto-Mobil-International lockten zahlreiche Besucher in die Stadt. Ein ausreichend großes Publikum für die erste E-Mobility-Rallye „Lipsia-e-motion“.

emotion_gruppenbild

Unter dem Motto „Aus dem Alltag für den Alltag“ gingen über 80 Teilnehmer in oder auf 60 Elektrofahrzeugen am Pfingstsamstag an den Start. Vom handelsüblichen E-Bike über das recht waghalsig anmutende I-Wheel bis hin zu den neuesten Modellen namhafter Fahrzeughersteller war alles vertreten, was sich elektrisch fortbewegen kann. Auch enviaM war mit drei Autos aus dem eigenen Fuhrpark dabei.

Bei sehr sommerlichen Temperaturen führte der erste Streckenabschnitt vom Straßenbahndepot in Leipzig auf das Messegelände. Dort zog der Fahrzeugkorso viele Blicke der AMI-Besucher auf sich. Einige nutzten gleich die Möglichkeit, um die passionierten Besitzer zu ihren Gefährten zu befragen. Vor der Weiterfahrt nach Taucha drehte der Konvoi noch einige Runden um die große Glashalle. Das wäre auf Grund der fehlenden Motorengeräusche  …

Lesen Sie weiter auf der Blog Seite der enviaM:   blog.enviam.de

Sponsoren und Partner 2018
Lipsia-Song 2016