Daniel Heinze, Gewinner „Weiteste elektrische Anreise 2014“ in Leipzig

Daniel:
„Am 9.10.2014 starteten wir um 7:30 Uhr vom Bodensee und machten uns auf die Reise, um rechtzeitig um 19 Uhr zum Beginn des Lichtfestes in Leipzig zu sein.
Nach kleinen Ladepausen an den Superchargern in Aichstetten, Satteldorf und Münchberg kamen wir 16:15 Uhr in Leipzig an.
Damit blieb noch Zeit für eine Ruhepause im Hotel, bevor wir uns gemeinsam mit vielen anderen auf den Weg zur Eröffnung am Augustusplatz machten. Der Ring mal ohne Autos und Strassenbahnen, dafür mit vielen Menschen, die sich gemeinsam an die Ereignisse vor 25 Jahren erinnerten, war ein seltenes und spezielles Erlebnis. Gemeinsam mit 200.000 Menschen umrundeten wir den Ring auf den Spuren der Demonstrationen von 1989, was durch zahlreiche Installationen untermalt wurde.
Der zweite Tag unseres Aufenthalts brachte einen ausführlichen Stadtbummel und einen (ebenfalls gestifteten) eindrücklichen Stadtrundgang zur friedlichen Revolution mit einer Führerin, die selbst am 9.10.1989 mitmarschiert ist. Am Abend genossen wir noch Leipzigs gastronomisches Angebot, bevor es am Sonntag wieder Richtung Heimat ging.
Vielen Dank an das ganze Lispia-e-motion Team und an Leipzig Tourismus und Marketing GmbH für den Ehrenpreis (Hotelübernachtung und Stadtführung) bei der Lipsia-e-motion 2014.“
[Daniel Heinze, Tesla Model S, Gewinner des Preises: „Weiteste elektrische Anreise Lipsia-e-motion 2014“]

Sponsoren und Partner 2018
Lipsia-Song 2016